Blackout Einsatzübung

Was passiert, wenn unser Strom für längere Zeit ausfällt? Wie ist es ohne Licht, Funkgeräte, Heizung und generell ohne Strom für längere Zeit auszukommen und trotzdem für die Sicherheit zu sorgen? Wie gehe ich in einer solchen Situation als Feuerwehr vor? Woher wissen wir, wie lange unser Strom weg sein wird? Diese Fragen kann aktuell wohl niemand so genau beantworten. Deshalb erarbeiteten unsere Führungskräfte in den letzten Wochen zusammen mit unserer Gemeinde ein Konzept für genau diesen Ernstfall. Es muss nicht immer ein Krieg oder ein „Lieferengpass“ dahinter stecken, es kann auch eine schlimmere Naturkatastrophe auf uns zukommen und der Strom für längere Zeit ausfallen. Um auf diesen Fall ein bisschen vorbereitet zu sein, fand bei uns letzten Montag die allererste Einsatzübung zum Thema „Blackout“ im Landkreis statt. Unsere Einsatzkräfte wurden gegen 19:00 Uhr ohne genaueres Stichwort zum Gerätehaus alarmiert. Erst vor Ort wurde die Lage „Flächendeckender Stromausfall für längere Zeit“ bekannt. So wurde in unserem Gerätehaus eine Zentrale/Einsatzleitung mit Aufenthaltsmöglichkeiten für die Einsatzkräfte eingerichtet, die Mannschaft in verschiedene Schichten eingeteilt und bestimmte Punkte mit unseren Autos im Dorf abgefahren/kontrolliert. Es wurde sich um die Verpflegung für die Einsatzkräfte gekümmert und für die Bürger eine Notfallanlaufstelle vorbereitet. Nach ca. zwei Stunden im Kalten und Dunklen war die Übung für uns beendet. Wir freuen uns sehr darüber, dass unser 1. Bürgermeister Marco Friepes sowie unser KBI Wolfgang Wunner und unser KMB Michael Wölker teilgenommen haben. Nach einer kurzen Nachbesprechung und Klärung noch offener Fragen, ging es für alle Übungsteilnehmer wieder nach Hause.

[LS]

#gemeinsamimeinsatzfürweilersbach

Kameradschaftsabend und Tag der Feuerwehr

Vergangenes Wochenende war es endlich wieder soweit. Nach zwei Jahren Pause stand wieder unser traditionelles „Feuerwehr Wochenende“ an. Beginnend mit unserem bunten Abend am Samstag, konnten wir endlich wieder ein paar gemeinsame kameradschaftliche Stunden mit Tombola und gutem Essen im Gasthaus Hubert verbringen. Unser Kalle übernahm wie immer die Versteigerungen von unserem selbst gemachten Feuerwehrschinken, sowie Knoblauchwürsten, vielen verschiedenen Gutscheinen und weiteren tollen Preisen. Ein Dank geht an alle Mitglieder und Helfer für diesen schönen gemeinsamen Abend, ebenso an unsere Sponsoren für die tollen Preise.

Am Sonntagmorgen ging es dann mit einer Parade vom Feuerwehrhaus zur Kirche weiter. Nach dem Gottesdienst folgte unser Frühschoppen. Wir danken dem Musikverein Weilersbach, welcher uns musikalisch unterstützt und begleitet hat.

Am Sonntagnachmittag ging es mit unserer General- und die Dienstversammlung weiter. Wir durften unseren Landrat Herrn Dr. Hermann Ulm, unseren Kreisbrandrat Oliver Flake, unseren KBI Wolfgang Wunner, unseren zuständigen KBM Michael Wölker und unseren Kreisjugendfeuerwehrwart KBM Christian Wolfrum, sowie unsere drei Bürgermeister Marco Friepes, Roland Dauer und Michael Henkel (1. Kommandant) begrüßen. Nach der Begrüßung durch den 1. Bürgermeister begann die Dienstversammlung. So trugen unsere Kameraden und Kameradinnen ihre Berichte aus dem Jahr 2022 (Kommandant, Atemschutzwart, Gerätewart, Jugendwartin, Leitung Bambinigruppe und 3. Zug (Hundestaffel) vor. Anschließend nahm unser 1. Kommandant Michael Henkel zwei neue Jugendliche bei uns in der Jugendfeuerwehr auf. Unser Landrat Herr Dr. Hermann Ulm und unser Kreisbrandrat Oliver Flake verliehen an Christopher Amon, Stefan Roppelt, Ulrike Schriefer, Alexandra Krause, Carola Gath, Carmen Gelbhardt und Ingrid Stöhler das Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre aktive Dienstzeit. Wir möchten uns noch einmal bei unserem Christoph Pfeufer für seine 12 Jahre Jugendarbeit bedanken, welche er zum 31.12.2022 offiziell niederlegte, um sich auf sein Amt als Zugführer zu konzentrieren. Die Jungfeuerwehr Weilersbach wäre ohne dich heute nicht da, wo sie jetzt ist. Du bist jederzeit bei unseren Übungen auch weiterhin herzlich Willkommen. Ebenfalls geht ein großer Dank an unseren langjährigen Gerätewart Mario Finze. Er legte sein Amt ebenfalls zum 31.12.2022 nieder. Sein Nachfolger Heinz Appoldt wurde per Handschlag durch den 1. Kommandanten zum neuen Gerätewart ernannt. Des weiteren wurden durch unseren 1. Kommandanten Tobias Maltenberger und Patrick Tenta zum Löschmeister und Christoph Pfeuer zum Oberlöschmeister befördert.

Nach einer kurzen Pause eröffnete unser 1. Vorstand Tobias Maltenberger die Generalversammlung und berichtete über das Vereinsjahr 2022. Wir können auf ein Jahr zurückblicken, in dem das meiste wieder fast so normal wie möglich ablief. So konnten im Jahr 2022 die Vorstandschaftsitzungen regulär im Feuerwehrhaus stattfinden. Es konnte ebenfalls vergangenes Jahr unser Sommerfest mit Jugendgroßübung stattfinden, der Frühjahreslauf, das Weinfest, die Schlachtschüssel, der Adventsmarkt mit Herz, das Jahresabschlussessen und die Nikolaus-Aktion. Anschließend an den Bericht wurden die Vereinsmitglieder für langjährige, treue Vereinsmitgliedschaft durch den 1. Vorstand geehrt. Für 25-Jahre treue Mitgliedschaft: Christopher Amon, Heidi Amon, Roland Dauer, Birgit Friedel, Carola Gath, Carmen Gelbhardt, Alexandra Krause, Andreas Lang, Thomas Lohnert, Nina Pieger, Stefan Roppelt, Ulrike Schriefer und Ingrid Stöhler. Für 50-Jahre treue Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Erwin Amon, Werner Kraus. Für 60-Jahre treue Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Anton Amon, Konrad Hofmann, Georg Pochmann, Martin Adam, Josef Kreller.

Zuletzt fanden noch die Neuwahlen der Vorstandschaft statt. Da unser erster Vorstand Tobias freiwillig sein Amt auf eigenem Wunsch niedergelegt hat, möchten wir uns bei dir für die letzten 4 Jahre, für deine Engagement und deine Arbeit als Vorstand bedanken. Wir hoffen, du bleibst weiterhin so engagiert unserem Verein treu. Das gleiche gilt für unsere dritte Vorständin Carola Gath, die ebenfalls ihr Amt freiwillig niedergelegte. Ebenso möchten wir uns bei Mario Finze, Georg Henkel und Karlheinz Welker bedanken, welche in den letzten Jahre treue und langjährige Mitglieder unsere Vorstandschaft waren. So wurde Stephan Hack zu unserem neuen ersten Vorstand gewählt. Als zweiter Vorstand wurde Sebastian Pfeufer und als dritter Vorstand Benjamin Striegel gewählt.
Unterstützung erhalten sie von den Beisitzern Jakob Wolf, Christian Bierfelder, Lukas Böhm, Ulli Mauser, Heinz Appoldt, Christoph Pfeufer, Thomas Dötzer, Stefan Roppelt, Josef Gath, Henry Hack, Christopher Gelbhardt, Heike Pfeufer, Michael Henkel, Markus Friedel und Lorena Schriefer.

Wir wünschen der neuen Vorstandschaft alles Gute und viel Erfolg für die Nächsten vier Jahre.
Wir danken zuletzt noch unserem Bürgermeister Marco Friepes für die stehts gute Zusammenarbeit und Unterstützung seitens der Gemeinde im Jahr 2022 auf Vereinsebene/aktiver Dienst. Ebenfalls geht ein Großer Dank an das Gasthaus Hubert in Weilersbach, welcher uns für Samstag und Sonntag die Lokalität zur Verfügung stellte.

Einsatzübung Atemschutz

+++ Einsatzübung Atemschutz +++

 

Gestern fand unsere jährliche Einsatzübung Atemschutz mit unserer Nachbarwehr in Kirchehrenbach statt. 

Übungsobjekt war das alte Hallenbad. Wir möchten uns an dieser Stelle für die tolle Organisation und Zusammenarbeit bedanken.

Im Anschluss an die Übung gab es noch eine kleine Stärkung. 

 

Wir freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Übung. 

#gemeinsamimeinsatzfürweilersbach