Home » Feuerwehr ist Mittelpunkt

Feuerwehr ist Mittelpunkt

 

Wer einmal Mitglied wird, der bleibt – und so war die Zahl der Mitglieder, die auf der Jahrshauptversammlung der Feuerwehr Weilersbach von Vorsitzendem Michael Wölker und seinem Vize Josef Gath geehrt wurden, besonders groß.
25 Jahre dabei sind Gerhard Amon, Klaus Amon, Herbert Hack und Detlev Hollatz. 40 halten die Treue Konrad Pfeufer, Herbert Gath, Helmut Stein, Richard Wagner, Erwin Drummer, Robert Greller, Reinhard Braun, Peter Pickelmann und Klaus Beck. Auf ein halbes Jahrhundert bringen es Georg Hofmann, Hans Lang und Georg Striegel. Letzterer war während dieser Zeit 40 Jahre aktiver Feuerwehrmann.
Das seltene 60. Jubiläum konnten Hans Übelacker, Armin Amon, Ehrenmitglied Manfred Hack, Franz Tenta und Rudi Apelt feiern. Wenn Hans Übelacker zurückschaut, war es für ihn vor sechs Jahrzehnten “ganz normal”, dass man zur Feuerwehr geht. “Die war einer der wichtigsten Vereine im Dorf.” Er leistete jedoch nicht nur 40 Jahre aktiven Dienst, er engagierte sich vor allem im Verein über die Maßen. So trug er vor über 40 Jahren als Vorsitzender der Oberweilersbacher Feuerwehr maßgeblich dazu bei, dass die beiden Wehren Oberweilersbach und Unterweilersbach zur “Feuerwehr Weilersbach” zusammengelegt wurden. Lange Jahre war er deren Vorsitzender.
Bis heute setzt er sich als Vorstandsmitglied für die Belange seiner Heimatwehr ein. “Viele Gründe hat es gegeben, die mich an der Feuerwehr von jeher fasziniert haben”, denkt er zurück. “Es hat einfach Spaß gemacht und solange ich kann, werde ich meiner Feuerwehr treu bleiben.” Als Mitgliederstand benannte Vorsitzender Wölker mit 345 Personen. Dann hielt er Rückschau und gab einen Ausblick auf Veranstaltungen 2017: allen voran eine Tagesskifahrt am 4. März und der Feuerwehrfrühjahrslauf am 23. April.
Gut läuft es nach Leiterin Anna Hack auch bei den Bambini. 23 Kinder im Alter von neun bis elf Jahren gehören dazu. Eines der größten Highlights war wieder die Kinderfeuerwehrolympiade, die bereits zum vierten Mal auf Landkreisebene in Weilersbach stattfand.
Den Schlusspunkt setzte Stefan Hack, Chef der Feuerwehr-Laufgruppe, mit einem Kurzbericht über die Aktivitäten der Gruppe. “Wir sind gut etabliert”, fasst er zusammen. dia