Radiobeitrag Weilersbacher Frühjahrslauf

Am Donnerstag, den 23. April, wird gegen Mittag ein Bericht des Frühjahrslaufs auf Bayern 1 zu hören sein.
In der Sendung zwischen 12 und 13 Uhr wird über den 1. Weilersbacher Frühjahrslauf berichtet.

Frühjahrslauf in Weilersbach

 

Hallo Lauffreunde,

 

bald ist es soweit…am Sonntag dem 26.04.15 findet in Weilersbach der 1. Frühjahrslauf, ausgerichtet von Laufteam FFW, statt.

Es werden Läufe für Bambinis und Jugendliche, sowie die Hauptläufe über die 6 km  und 10 km Strecke angeboten.
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und neben einer anspruchsvollen Laufstrecke, bieten wir ein interessantes Rahmenprogramm mit bester Versorgung der Läufer im Start/Zielbereich am Sportplatz Weilersbach.
Zudem wird es während des Laufs eine Versorgungsstation geben. Es winken attraktive Preise für die besten Läufer und die stärksten Teams.

Wer sich noch nicht angemeldet hat bis nächsten Mittwoch online hierzu Gelegenheit.

Details hierzu und sämtliche Infos können der Homepage entnommen werden.

Selbstverständlich sind auch am Tag des Laufs noch Nachmeldungen bis 1h
vor den jeweiligen Starts möglich (2€ Nachmeldegebühr).

Wir freuen uns auf einen tollen Event in Weilersbach.

Laufteam Freiwillige Feuerwehr Weilersbach

1729915_t1w454h300q75v44607_Weilersbach_Das_Lauf-Team_der

Gepackt vom Lauf-Fieber

Bericht aus dem Fränkischn Tag vom 17.04.2015

Helfen ist ihnen eine Herzensangelegenheit, sportlich sind sie auch: Am 26. April steigt der 1. Frühjahrslauf in Weilersbach, auf die Beine gestellt von der örtlichen Feuerwehr.

Am Sonntag in einer Woche, dem 26. April, wird sich der Ortskern von Weilersbach in ein kleines Läufer-El-Dorado verwandeln. Dann fällt der Startschuss zum “1. Weilersbacher Frühjahrslauf”, ausgerichtet vom Laufteam der Freiwilligen Feuerwehr Weilersbach. Neben dem Hauptlauf über zehn Kilometer haben die Läufer auch die Möglichkeit, eine Strecke über sechs Kilometer zu laufen (Start jeweils um 11 Uhr). Außerdem werden für Kinder und Jugendliche Läufe auf der Nahdistanz angeboten (ab 10 Uhr).Die Idee für die Gründung der “Feuerwehr-Laufgruppe” liegt eineinhalb Jahre zurück. Es war im September 2013. Damals sicherte die Weilersbacher Wehr die Laufstrecke des Fränkische-Schweiz-Marathons an der Kreuzung der B 470 ab. Beim Helfer-Essen schmiedeten die drei Feuerwehrler Patrick Wunner, Sebastian Pfeufer und Stephan Hack den Plan, aktiv an einer Laufveranstaltung teilzunehmen. Mit ihrem Impuls hatten sie den Grundstein für das “Laufteam Freiwillige Feuerwehr Weilersbach” gelegt. Was sich nun aus dieser Idee bis heute entwickelt hat, kann sich allemal sehen lassen. Was mit Trainingsläufen im kleinen Team begann, wuchs rasch zu einer schlagkräftigen Truppe heran, die stetig wächst und wächst. Der Jüngste unter den Läufern ist Jonas Saffer mit 15 Jahren, der Älteste Ludwig Hack mit 62 Lenzen.

Ein Lauf für Jedermann
Im Team geht mittlerweile auch der Erste Kommandant Wolfgang Wunner als positives Vorbild der aktiven Feuerwehr-Mannschaft voran. “Mit meinem Dabeisein möchte ich den Kameraden in der Wehr einfach mit gutem Beispiel vorangehen und nicht an ihnen rumkritisieren, wenn sie etwas übergewichtig sind”, bekräftigte der 49-Jährige. In der Zwischenzeit starteten die Läufer nicht nur beim Fränkische-Schweiz-Marathon im eigens angeschafften, türkisblauben Outfit, sondern nahmen am Dreikönigslauf in Kersbach, beim Bayreuther Maisel Fun Run, beim Herbstlauf Schloss Thurn oder auch beim Nikolauslauf in Forchheim teil. “Während all dieser Wettkämpfe entwickelte sich ein super Teamspirit, hierbei entstand auch die Überlegung, einen eigenen Lauf auszurichten”, erzählt Stephan Hack.Hierzu bot sich bestens das 150-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Weilersbach an, das heuer mit zahlreichen Aktionen gefeiert wird. Eine von diesen ist nun der “1. Weilersbacher Frühjahrslauf”. An dem Lauf können natürlich nicht nur Feuerwehrler teilnehmen, sondern jeder, der möchte. Der Lauf startet am Sportplatz in Weilersbach. Auch das Ziel ist nach dem Rundparcours wieder am Sportgelände. Die anspruchsvolle Laufstrecke ist für den Verkehr gesperrt und gewährleistet optimale Rahmenbedingungen für alle teilnehmenden Sportler. Die rund 40 Meter Höhenunterschied werden die Läufer sicher zum Schwitzen bringen. An der Strecke und im Ziel gibt es zudem Verpflegungsstationen, damit sich alle Aktiven stärken können. Im Zielbereich ist nicht nur für die Läufer, sondern auch für die Zuschauer einiges geboten.
Für die schnellsten Läufer und Teams winken attraktive Sachpreise, für Teilnehmer aus Weilersbach wird eine Dorfmeisterschaft durchgeführt mit “brennbaren” Sonderpreisen.

Anmeldungen können bis Mittwoch, 22. April, online auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Weilersbach erfolgen. (Link)
Nachmeldungen für Kurzentschlossene sind bis eine Stunde vor den jeweiligen Läufen möglich.
1729915_t1w454h300q75v44607_Weilersbach_Das_Lauf-Team_der

modulare Truppausbildung in Weilersbach

Bericht aus dem Fränkischen Tag vom 07.04. 2015

Erste modulare Truppausbildung im Kreis Forchheim

Erstmal wurde im Landkreis Forchheim die neue Ausbildungsform in den bayerischen Feuerwehren, die so genannte modulare Truppausbildung durchgeführt. 23 Feuerwehrleute nahmen an dem Pilotprojekt teil.

23 meist jugendliche Feuerwehrleute aus Hagenbach, Lützelsdorf, Pretzfeld, Ebermannstadt und Weilersbach stellten sich nach einer neunmonatigen Ausbildung der theoretischen und praktischen Prüfung in Weilersbach. Der Pilotlehrgang im Landkreis wurde von Kreisbrandmeister Wolfgang Wunner organisiert und es waren diverse Ausbilder aus den beteiligten Feuerwehren eingebunden.Bereits seit 2012 arbeitet das Innenministerium daran, die Grundausbildung an die neuen und aktuellen Themen anzupassen wie alternative Energien, Fahrzeugantriebe, Umgang mit den Medien wie Facebook oder Twitter, Hygiene im Einsatz oder physische und psychische Belastungen im Einsatz. Hierbei kam erstmals das neu geschaffene PSNV(psychosoziale Notfallversorgung)-Team des Kreisfeuerverbandes bei der Ausbildung zum Einsatz. Dieses Team kann bei schwierigen Einsätzen für die psychische Betreuung von Feuerwehraktiven angefordert werden.

Daneben wurde die Feuerwehrtechnik behandelt, wie Fahrzeugkunde, Löschgeräte, Rettungsgeräte, Leitern, Beleuchtungs- und Warngeräte sowie die Handhabung von Strahlrohren. Alle Teilnehmer absolvierten zusätzlich einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs. Diese neue Ausbildungsordnung beinhaltet auch eine Sprechfunkerausbildung in der neuen digitalen Form, die in Kürze auch im Landkreis Forchheim eingesetzt wird.

Neben der inhaltlichen Modernisierung der Feuerwehrgrundausbildung ist auch ein Umdenken in der Didaktik erfolgt. Vorher wurden die Feuerwehranwärter mit viel theoretischem Wissen gefüttert. Dies hat sich nun geändert. Die Inhalte des Lehrganges wurden vermehrt in praktischen Ausbildungseinheiten vermittelt.

Alle 23 Teilnehmer mussten sich einer theoretischen Prüfung mit 50 Fragen sowie drei technischen Einzelprüfungen, einer Erste-Hilfe-Aufgabe und einer Gruppenprüfung unterziehen. Wolfgang Wunner betonte, die Premiere sei sehr gut verlaufen. Mit Bestehen dieser Prüfung erlangten alle Anwärter die Berechtigung zur Teilnahme bei Einsätzen.

1720721_m1w900v39009_Weilersbach__Die_Teilnehmer_m