Besuch in Kroatien

Programm Kroatienfahrt 2004 vom 17.06. bis zum 20.06.2004 /
50 Jahre Vatrogasci Kerestinec

Donnerstag / Freitag 24.00 Uhr Abfahrt am Feuerwehrger?tehaus / Fahrt mit ?bernachtung im modernen Jetliner mit unserem Feuerwehrbusfahrer Thomas und G?stefahrer Hilmar und Deutschsprechender Reiseleitung.

Fahrt ?ber N?rnberg – Regensburg – Passau – Grenz?bertritt Suben – Graz – Grenz?bergang Spielfeld – Maribor – Grenz?bergang Krapina (Kroatien) – Kerestinec (ca. 720 km).

W?hrend der Fahrt Raucherpausen und nat?rlich ein z?nftiges Fr?hst?ck bei Blasmusik und Tanz in freier Natur (Diesmal mit Sitzgelegenheiten).

Freitag ca. 10.00 Uhr Ankunft in Samobor / Hotel Lavica / Begr??ung / ca. 12.00 Uhr Mittagessen im Restaurant vom Hotel (manche erinnern sich noch an den Besuch vor einem Jahr, hatten damals einen kleinen Umtrunk im hauseigenen Gew?lbekeller, wobei manche davon an diesem Tag nicht mehr erwacht sind).

Freitag ca. 14.00 Uhr / Stadtbesichtigung Zagreb mit F?hrer / Dauer ca. 2 – 3 Stunden / M?glichkeiten zum Einkaufsbummel in Zagreb

R?ckkunft zum Hotel ca. 17.30 Uhr und Essen im Hotel mit Umtrunk.

Danach 2 M?glichkeiten:
– die ?ltere Generation ab ins Bett und nat?rlich s?mtliche Wettk?mpfer ( auch der Gruppenf?hrer und der Melder)
– mit zwei hochrangigen, ortskundigen, fr?nkischen Feuerwehrf?hrern das Nachleben von Samobor genie?en.

Samstag ab 8.30 Uhr Fr?hst?ck im Hotel; Abfahrt nach Kerestinec zum Feuerwehrfest
Offizieller Teil beginnt ab 10.00 Uhr mit einem Festgottesdienst und anschlie?endem Festzug von der Kirche zum Feuerwehrhaus; Aufstellung und Begr??ung aller G?ste und Teilnehmer an den Wettk?mpfen; Geschenk?bergabe und Reden schwingen; ab ca. 15.00 Uhr Beginn der Wettk?mpfe, wobei wir kurz vorher unserer Mittagessen (schwedisches Bankett) einnehmen werden (im Feuerwehrhaus). Dann Besuch der Wettk?mpfe sowie Bek?mpfung des Fl?ssigkeitsverlustes bei den warmen Temperaturen; Wettk?mpfe werden gegen 19.00 Uhr beendet sein. Nahtloser ?bergang zum Fest im Zelt mit Musik,Tanz und Abendessen im Feuerwehrhaus. Ausgang des Festes fraglich. Gemeinsame R?ckfahrt zum Hotel im Laufe der Nacht.

Sonntag ab 9.00 Uhr Fr?hst?ck im Hotel; Verabschiedung von unseren kroatischen Freunden; Abfahrt nach Weilersbach ?ber oben genannte Strecke / Mittagessen am Bus (sollte jemand noch Hunger haben) / R?ckkunft gegen 19.00 Uhr Feuerwehrger?tehaus.

Teilnehmer haben folgende Sachen mitzubringen:
– g?ltiger Personalausweis
– Aktive – Uniform
– Schutzanz?ge f?r Wettk?mpfer
– Gute Laune und Stehverm?gen f?r alle kulturellen Aspekte

Sonstiges zu beachten:
– Tausch von einheimischer W?hrung (Kuna) erfolgt in Kroatien (wesentlich g?nstiger)
– Im Preis mit inbegriffen:
o Busfahrt mit deutschsprachigen Busfahrer und fr?nkisch sprechender Reiseleitung; Bordservice (unbegrenzte Menge an diversen L?schmitteln usw.); Klimaanlage; kostenloses Kulturunterhaltungsprogramm w?hrend der Hin – und R?ckfahrt; (Kulturgeschichte, Blondinnen – und Feuerwehrwitze usw.): Nichtraucherbus (?fters Pausen); Kinder sind erlaubt, Hunde und Katzen nicht; Mitnahme von anderen hochprozentigen Durschtl?schern erlaubt
o Unterweltf?hrung durch Samobor
o Stadtf?hrung mit Extrabus
o 2 ?bernachtungen ( Stunden des Schlafes je nach Lust und Laune)
o 2 mal Fr?hst?ck
o 1 mal Mittagessen im Hotel
o 1 mal Mittagessen im Feuerwehrhaus (all inklusiv)
o 2 mal Abendessen im Feuerwehrhaus (all inklusiv)
o 1 mal Fr?hst?ck/Brotzeit w?hrend der Hinfahrt
o 1 mal Brotzeit w?hrend der R?ckfahrt
o kroatischer Crash – Sprachkurs (bei letzter Fahrt lernten bereits 2 – j?hrige Kinder diverse wichtige kroatische Konversationsworte wie zivjeli vatrogasci – Prost Feuerwehr usw.)
o kostenlose Unterhaltung w?hrend der Hin – und R?ckfahrt
o Zun?chst Freibier, dann Verkauf von Getr?nken jeglicher Art / Bordservice / jeder hat einen eigenen Sitzplatz mit Lautsprecher / Radio inklusive (Sender stellt allerdings der Busfahrer ein)

Kosten f?r Erwachsene : 120 Euro

Kosten f?r Jugendliche : 100 Euro

Kosten f?r Kinder: 30 Euro

Wir versuchen die Kosten so gering wie m?glich zu halten, sollten Euros ?brig bleiben, werden sie selbstverst?ndlich in irgendeiner Form zur?ckerstattet.

Wir freuen uns bereits auf die Fahrt mit euch und w?nschen allen bereits jetzt viel Freude und Spass w?hrend der Fahrt und beim Aufenthalt mit unseren kroatischen Freunden. Wir werden auch w?hrend der Fahrt einen kroatischen Sprachcrash – Kurs abhalten, damit wir uns einigerma?en verst?ndigen k?nnen; ?brigens die J?ngeren k?nnen alle einigerma?en Deutsch, da dies in den Schulen als 1. Fremdsprache neben Englisch unterrichtet wird.

Also bis bald !

Eure Feuerwehr Weilersbach

Auszug aus der Geschichte der Stadt Samobor

„Die Geschichte der Stadt

Das mittelalterliche St?dtchen Samobor liegt an den ?stlichen H?ngen des gleichnamigen Gebirges, gleich am Ausgang zum romantischen Tal des Fl?schens Gradna, nur 20 km von Zagreb entfernt. Diese Gegend ist eine der ?ltesten und beliebtesten Ausflugsziele der einheimischen sowie ausl?ndischen Touristen.

Das bildsch?ne St?dtchen Samobor ist f?r sch?ne alte Geb?ude, Schl?sser, sakrale und historische Denkm?ler, B?der, Parks, Wanderwege und moderne gastronomische Objekte bekannt. Besonders sch?n und romantisch ist die alte Stadt aus dem 13. Jh., die einen wundersch?nen Ausblick bietet. All dass sind die M?glichkeiten, die ein Besucher in Samobor genie?en kann.

Heute hat Samobor 15 000 Einwohner und in seiner Umgebung leben noch weitere 20 000.

Die Stadt Samobor kann man zu den entwickeltsten Regionen Kroatiens z?hlen. Das Gewerbe Samobors mit seinen Produkten hat eine hundertj?hrige Tradition. Die N?he der slowenischen Grenze macht diese Stadt noch interessanter.

Samobor ist reich an kultureller Tradition. Schon im 16. Jh. ?ffnete Samobor seine erste Grundschule, 1807 wurde die Blechmusik und 60 Jahre sp?ter das kroatische Gesangsensamble “JEKA” gegr?ndet.

Es ist kein Wunder, dass sich in diese Stadt viele Dichter, Maler, Komponisten und K?nstler aller Art verliebten. „

Die Atemschutzdr?ger , die f?r`s Brandhaus am 15.5.03 angemeldet sind , treffen sich um 6.15 Uhr beim Feuerwehrhaus !

Alles neu macht der Mai

So, jetzt ist es so weit, die neue Seite der Freiwilligen Feuerwehr Weilersbach ist endlich online!

G?stebuch und Fotoalbum bleiben wie gewohnt, das Fotoalbum wird jetzt allerdings von Markus Friedel betreut. Dank an dieser Stelle auch noch an Christian Dennerlein der ?bungsplan und Gruppeneinteilung ?berarbeitet hat.

Besonders stolz sind wir auf die neue Startseite, hier wird in Zukunft alles wichtige ank?ndigt, ?ber Eins?tze, ?bungen und das Vereinsleben berichtet. Die Startseite ist in (bis jetzt) vier Kategorien unterteilt und hat eine Suchfunktion bekommen, damit Informationen in Zukunft schneller wieder gefunden werden k?nnen.

Verbesserungsvorschl?ge und Lob kann man im G?stebuch hinterlassen!

Terminkalender ?berarbeitet

Der Terminkalender wurde mit allen wichtigen Terminen f?r das erste Halbjahr bef?llt.