Hallo Du!
Du bist mindestens 12 Jahre alt und willst Deine Freizeit sinnvoll gestalten ??? Du f?hlst Dich mit Gleichgesinnten am wohlsten ? Du willst Verantwortung zeigen bzw., lernen ? Du hast Spa? an gemeinsamen Unternehmungen ? Du bist bereit, Mitb?rgern mit Deinem Engagement zu helfen? Du willst aktiven Umweltschutz leisten ? Dann bist Du bei uns genau an der richtigen Stelle ! Komm doch einfach `mal vorbei und schau` Dich bei uns um! Wir freuen uns ?ber Dein Interesse! Wir – Die Jugendfeuerwehr Weilersbach

?bungsplan f?r Atemschutzger?tetr?ger 2004

?bungsplan f?r Atemschutzger?tetr?ger 2004

Freitag, 27.02.2004 19.00 Uhr
Donnerstag, 25.03.2004 19.00 Uhr
Freitag, 30.04.2004 19.00 Uhr
Donnerstag 27.05.2004 19.00 Uhr
Freitag 25.06.2004 18.00 Uhr
Donnerstag, 30.09.2004 19.00 Uhr
Freitag, 29.10.2004 19.00 Uhr
Donnerstag 25.11.2004 19.00 Uhr
Freitag 10.12.2004 18.00 Uhr

Wir verweisen darauf, da? alle angebotenen Termine wahrgenommen werden m?ssen.
Um p?nktlich beginnen zu k?nnen, bitten wir jeweils 15 Minuten vor ?bungsbeginn am Feuerwehrhaus zu erscheinen.

gez. W?lker Februar 2004

Von Bronze bis Gold-Rot

Bericht ?ber die Leistungspr?fung vom 28.10.03

Zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Weilersbach absolvierten trotz Dauerregens die Leistungspr?fung “Die Gruppe im L?scheinsatz”. Die Pr?fer KBI Georg Henkel, KBM Roland Br?tting und KBM Wolfgang Wunner bescheinigten den Teilnehmern eine hervorragende Zusammenarbeit untereinander, w?hrend der erfolgreich durchgef?hrten Pr?fung.

Es wurden Abzeichen verschiedenster Stufen erreicht: Markus Friedel, Pascal Kindler, Gath Christian (Gold Rot), Joachim Hack (Gold Gr?n), Gruppenf?hrer Michael Henkel, Christopher Gelbhardt, Matthias D?tzer ( Gold Blau), Markus Amon, Matthias Kapp, Carmen Gelbhardt, Ingrid St?hler, Alexandra Hoffmann (Gold) sowie Oliver Amon, Stefan Roppelt, Christopher Amon und Sebastian Batz (alle Bronze).
Als Ausbilder waren die beiden Kdt. der Wehr Karl-Heinz Welker und Wolfgang Wunner sowie Michael W?lker t?tig, der gleichzeitig als Wiederholer teilnahm.

Bei der anschlie?enden Verleihung der Abzeichen im Feuerwehrger?tehaus betonte KBI Henkel das saubere und sichere Arbeiten der gemischten Gruppe. Nur durch entsprechende Ausbildung kann die zur Verf?gung stehende Technik auch sinnvoll eingesetzt werden. Zudem sei die Integration der Frauen in die Wehr hervorragend gelungen. Auch Bgm. Amon schloss sich den Worten des Vorredners an und bedankte sich im Namen der Gemeinde f?r die geleisteten ehrenamtlichen Stunden bei ?bung oder Einsatz. Kdt. Wunner dankte allen Teilnehmern sowie Ausbildern f?r die Freizeit, welche geopfert wurde. Er sei stolz auf die gezeigten Leistungen und die gute Harmonie innerhalb der Gruppe k?nne man als beispielhaft f?r die gesamte Feuerwehr bezeichnen. Er hoffe, das alle weiterhin aktiv in der Feuerwehr dabei bleiben und lud zum anschlie?endem Essen und gem?tlichen Beisammen sein ein.